saeb logo tmp
corner left-topcorner right-top
SPORTÄRZTEBUND NORDRHEIN
Mitglied der DGSP seit 1948
corner left-bottomcorner right-bottom

Aktuelles zu: Sports, Medicine and Health Summit am 29.-31.10.2020 in Hamburg

Verlängerung der Deadline des Call for Abstracts:  Abstracts können nun bis zum 29.04.2020, 23:59 Uhr eingereicht werden. 

Um einen Beitrag einzureichen, müssen die Autoren sich für den Sports, Medicine and Health Summit registrieren. Die Zahlung braucht erst nach Annahme des Abstracts erfolgen und Sie können im Falle einer Ablehnung des Abstracts von der Zahlung zurücktreten.

Den Link für die Abstracteinreichung finden Sie hier.

Besonders wichtig ist uns auch die Einbindung junger Wissenschaftler*innen. Wir möchten Sie daher bitten, nochmals auf den Call for Abstracts innerhalb Ihres Landesverbandes hinzuweisen.

Bitte unterstützen Sie uns bei der Bewerbung des Summits über die verschiedenen Kanäle (Social Media, Website, Newsletter, etc.) Ihres Landesverbandes. Sie finden hierzu eine Auswahl an Bannern und weiteren Werbematerialen auf unserer Website.

 

Hinweis zur aktuellen Situation um COVID-19:

Das Organisationskomitee des Sports, Medicine and Health Summit plant weiter zuversichtlich. Es ist derzeit nicht vorgesehen, den im Oktober stattfindenden Summit zu verschieben oder abzusagen. Wir verfolgen aufmerksam die Situation, stehen im Austausch mit den zuständigen Behörden und werden gegebenenfalls über Veränderungen, die die Durchführung des Sports, Medicine and Health Summit 2020 betreffen, informieren. 

Wir freuen uns darauf, Sie Ende Oktober in Hamburg begrüßen zu können und wünschen Ihnen für die kommenden Monate beste Gesundheit.

Für weitere Fragen rund um den Summit melden Sie sich gern jederzeit.

Herzliche Grüße

Steffi Zierke

Projektmanagerin

Phone: +49 40 670882 15
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Follow us on Twitter:https://twitter.com/sportkongress

❗️Wir möchten auf die Verlängerung der Beitragseinreichung zum Sports, Medicine and Health Summit 2020 hinweisen.❗️

Noch bis zum 01.04.2020 können Sie Ihr Abstract zu folgenden Themen einreichen:

  • Bewegungs-/ Sporttherapie
  • Molekulare und zelluläre Aspekte von Training
  • Morphologische Adaption im Sport
  • Belastungsstoffwechsel / Metabolom
  • Dosierung und Intensitätssteuerung im Training
  • Personalisierung des Trainings
  • Hypoxie / Hyperoxietraining
  • Leistungsdiagnostik
  • Psychologische Betreuung im Leistungssport
  • Erholung
  • Bildgebende Verfahren im Sport
  • Diagnostik und Assessment in der Rehabilitation
  • Prehabilitation / Muskelerhalt
  • Sportphysiotherapeutische Behandlungskonzepte
  • Interventionsforschung
  • Verletzungen im Sport
  • Körperliche Unterforderung („Sedentary Lifestyle“)
  • Bewegungsförderung in unterschiedlichen Settings
  • Kommunale Bewegungsförderung
  • Lebensstilmodifikationen
  • Bewegung und Kognition
  • Bewegung und psychische Gesundheit
  • Bewegung über die Lebensspanne
  • Inklusion im Sport
  • Technische Entwicklungen im Bereich von e- und m-health
  • Freie Themen

Einreichung und weitere Informationen finden Sie unter: https://www.sports-medicine-health-summit.de/

➡️ Hinweis zur aktuellen Situation um COVID-19:
Das Organisationskomitee des Sports, Medicine and Health Summit plant weiter zuversichtlich. Es ist derzeit nicht vorgesehen, den im Oktober stattfindenden Summit zu verschieben oder abzusagen. Wir verfolgen aufmerksam die Situation, stehen im Austausch mit den zuständigen Behörden und werden ggf. über Veränderungen, die die Durchführung des Sports, Medicine and Health Summit 2020 betreffen, informieren.

Wir freuen uns darauf, Sie Ende Oktober in Hamburg begrüßen zu können und wünschen Ihnen für die kommenden Monate beste Gesundheit.


Liebe Kollegin, lieber Kollege,

der 49. Deutsche Sportärztekongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) wird vom 29. bis 31. Oktober 2020 in der  Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen des Sports, Medicine and Health Summit stattfinden.

Der Sports, Medicine and Health Summit 2020 unter dem Motto „Health, Performance and Training“, stellt ein neues Format einer wissenschaftlichen Tagung in Verbindung mit gesundheitspolitischen und populärwissenschaftlichen Aspekten dar. Zu dem Kongress werden über 2000 nationale und internationale Teilnehmer*innen erwartet. Der Kongress richtet
sich an Mediziner*innen, Wissenschaftler*innen, Therapeut*innen, Trainer*innen und Übungsleiter*innen aus dem Bereich des Sports, der Bewegung und Gesundheit sowie an die Akteure der Gesundheitsfachberufe.

Nationale und internationale Organisationen wie die Fédération Internationale de Médicine du Sport (FIMS), die European Federation of Sports Medicine (EFSMA), die European Initiative for Exercise in Medicine (EIEIM), die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), die Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS), die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK), die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und viele andere werden ihren Beitrag leisten und an dieser Veranstaltung teilnehmen.

Besonders wichtig, im Rahmen der Planung zum Sports, Medicine and Health Summit 2020, ist uns die Einbindung der Landesverbände. Vor diesem Hintergrund möchten wir uns für die zahlreichen, bereits eingereichten Vorschläge bedanken.

Wir möchten aber auch auf den Call for Abstracts hinweisen und Sie bitten diesen innerhalb Ihres Landesverbandes zu kommunizieren. Vorträge hochkarätiger Wissenschaftler*innen aller sportwissenschaftlichen und -medizinischen Disziplinen sowie Akteure aus der Sportpraxis bieten insbesondere jungen Wissenschaftler*innen eine gute Gelegenheit, sich interdisziplinär zu vernetzen und eigene Forschungsarbeiten zu präsentieren.

Bis zum 1.04.2020 können hier noch Abstracts eingereicht werden.

Weitere Informationen auch auf diesem Flyer:

Die Landesverbände der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention, als tragende Säulen der deutschen Sportmedizin, leisten mit ihrer Teilnahme einen wichtigen Beitrag zum Gelingen dieses Kongresses in einem vollkommen neuen Format.

Wir freuen uns deshalb sehr, Sie vom 29.-31. Oktober 2020 in Hamburg begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jürgen M. Steinacker

Kongresspräsident des
Sports, Medicine and Health Summit 2020
Ärztlicher Leiter, Sektion Sport-und Rehabilitationsmedizin,
Universitätsklinikum Ulm

Unser Leitbild

 

Tradition verpflichtet – ein kurzer geschichtlicher Überblick.

Deutschland gilt als das Gründerland der organisierten Sportmedizin und blickt auf eine mehr als 100jährige Tradition zurück. 1912 wurde in Oberhof / Thüringen die erste sportärztliche Vereinigung der Neuzeit gegründet. Weitere Meilensteine dieser Entwicklung sind die Herausgabe der ersten sportmedizinischen Zeitung der Welt (1924) und die Mitbegründung des Weltverbandes für Sportmedizin im Jahre 1928 FIMS sowie die Definition für Sportmedizin aus dem Jahr 1977.

Der Sportärztebund Nordrhein (SÄB NR) ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und besteht seit 1948. Er ist der größte Landesverband des im Jahre 1950 gegründeten Deutschen Sportärztebundes, der heutigen Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP). Die DGSP ist ihrerseits eine der größten Organisationen für Ärztinnen und Ärzte in Deutschland und hat aktuell rund 8000 Mitglieder.

Entsprechend des Leitbildes der DGSP  sind wir DIE medizinische Gesellschaft für die Themen Gesundheit bei und durch körperliche Aktivität, Bewegung und Sport.

Bewegung ist Leben

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die positiven Aspekte von körperlicher Aktivität und die Reduktion von Inaktivität. Unser Ziel ist es daher, Bewegung und Sport als integralen Bestandteil der Gesundheitsförderung in Prävention, Rehabilitation und Therapie in der Gesellschaft und in den ergebenden Lebensräumen zu etablieren.

Der Mensch im Zentrum

In unserem sportmedizinischen Handeln orientieren wir uns an den Voraussetzungen, Bedürfnissen und Möglichkeit jedes Einzelnen. Wir unterstützen die Gesunderhaltung und Leistungsfähigkeit in und durch Bewegung und Sport. Wir wenden uns dabei an Menschen jeden Alters, unabhängig von Gesundheitszustand und Leistungsfähigkeit. Wir sind den ethischen Normen der Medizin und des Sports verpflichtet. Doping ist verboten; es ist gesundheitsgefährdend. Wir lehnen jede Leistungsmanipulation ab und setzen uns für einen dopingfreien Sport ein.

Neben dem Leitbild orientieren wir unser sportärztliches Handeln am Ethikcode der FIMS.

Eine Besonderheit des SÄB NR ist sein besonders weites Angebot im Bereich der Fort- und Weiterbildung zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Sportmedizin für Ärztinnen und Ärzte. Bereits 2007 wurde die erste Akademie für sportmedizinische Weiter– und Fortbildung gegründet. Sämtliche Kurse zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Sportmedizin können über den SÄB NR absolviert werden. 

Die Weiter- und Fortbildung ist in erster Linie für Ärztinnen und Ärzte gedacht.

Sportärztebund Nordrhein e.V.

Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6
D - 50933 Köln
Telefon: 0221 - 49 37 85
Fax: 0221 - 49 32 07
Mail: info@sportaerztebund.de