saeb logo tmp
corner left-topcorner right-top
SPORTÄRZTEBUND NORDRHEIN
Mitglied der DGSP seit 1948
corner left-bottomcorner right-bottom

Gesucht: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit ärztlichen Aufgaben

An der Deutschen Sporthochschule Köln ist im Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin, Abteilung Präventive und rehabilitative Sport- und Leistungsmedizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit ärztlichen Aufgaben

in Teilzeit mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von derzeit 19 Stunden und 55 Minuten unbefristet zu besetzen.

 

Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Durchführung von wissenschaftlichen und medizinischen Studienprojekten
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
  • Ärztliche Betreuung im Rahmen von umfassender Diagnostik, Beratung und Therapie von:
  • Leistungssportlerinnen und Leistungssportlern – u.a. Momentum/OSP Rheinland
  • Kaderuntersuchungen (DOSB/LSB lizensiertes Untersuchungszentrum)
  • Patienten/Patientinnen der sportmedizinischen Ambulanz des Institutes
  • Herzgruppen im Verein DSHS Herzgruppen e.V.
  • Übernahme von curricularen Verpflichtungen


Erforderlich sind

  • Ein abgeschlossenes Medizinstudium mit ärztlicher Approbation
  • Eine abgeschlossene Promotion
  • Erfahrungen in Diagnostik und Therapie internistisch-kardiologischer/pneumologischer bzw. orthopädischer Erkrankungen
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der sportmedizinischen Leistungsdiagnostik
  • Lehrkompetenz und Erfahrung im Bereich präventiver und rehabilitativer Medizin sowie innerer Erkrankungen
  • Forschungserfahrung im Bereich präventiver und rehabilitativer Fragestellungen
  • Bereitschaft zum wissenschaftlichen Arbeiten

 

Erwünscht sind

  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Serviceorientierung
  • Erfahrung in der ärztlichen Betreuung von Leistungssportlern
  • Erfahrung in der ärztlichen Betreuung im Gesundheits- und Rehasport
  • Berufserfahrung in der Präventivmedizin
  • Lernbereitschaft, ausgeprägte Eigeninitiative und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft

 

Bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis Entgeltgruppe 13 TV-L / TVÜ-L.

Die Stelle ist mit einer Lehrverpflichtung von 4,5 SWS/F 1 nach der Lehrverpflichtungsverordnung NRW verbunden.

Es besteht eine Weiterbildungsbefugnis für Allgemeinmedizin (12 Monate) sowie für die Zusatzbezeichnung Sportmedizin.

Die Deutsche Sporthochschule Köln strebt eine Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlichen Bereich an und fordert deshalb insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende sachliche Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Deutsche Sporthochschule Köln unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 1735-WMA-Kreislaufforschung in der Zeit vom 11. bis zum 27. September 2017 in Form einer pdf-Datei ausschließlich an die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Univ. Prof. Dr. med. Hans-Georg Predel unter Tel. 0221 4982-5270.

Zu rechtlichen und verfahrenstechnischen Fragen steht Ihnen Frau Anne Gieseler unter Tel. 0221 4982-7531 für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

 

Was Sie über uns wissen sollten ...

Der Sportärztebund Nordrhein ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und besteht seit 1948.

Er ist der größte Landesverband in dem 1950 gegründeten Deutschen Sportärztebund (DSÄB), der heutigen Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP).

Sie finden die aktuellen Kontaktdaten aller Geschäftsstellen stets auf den Seiten der DGSP Homepage: www.dgsp.de

Die DGSP ist ihrerseits eine der größten Organisationen für Ärztinnen und Ärzte in Deutschland, und hat aktuell rund 9.000 Mitglieder. Sie gehört dem Weltverband für Sportmedizin (FIMS) an, in dem zur Zeit über 80 Nationen vertreten sind.

Die organisierte Sportmedizin blickt auf eine 100jährige Tradition zurück. 1912 wurde in Oberhof / Thüringen die erste sportärztliche Vereinigung der Neuzeit gegründet. Weitere Meilensteine dieser Entwicklung sind die Herausgabe der ersten sportmedizinischen Zeitung der Welt (1924) und die Mitbegründung des Weltverbandes für Sportmedizin (FIMS) im Jahre 1928.

Vor allem das reichhaltige und hochqualifizierte Fort- und Weiterbildungsangebot hat den Verband bekannt gemacht. 2007 wurde die erste Akademie für sportmedizinische Weiter– und Fortbildung im Sportärztebund Nordrhein gegründet.

 

Wir setzen uns ein für die ...

  • - Interessenvertretung unserer Mitglieder
  • - Qualifizierte sportmedizinische Betreuung und Beratung aller Sportlerinnen und Sportler sowie Sportinteressierten
  • - Weiter- und Fortbildung von Ärztinnen und Ärzten sowie allen anderen Berufsgruppen, die der Sportmedizin verbunden sind (Sportwissenschaftlerinnen und Sportwissenschaftler,      
       Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Übungsleiterinnen und Übungsleiter),
  • - adäquate Honorierung sportmedizinischer Leistungen, (z.B. TK-Vereinbarung)
  • - Zusammenarbeit mit sportmedizinischen Instituten, Lehrstühlen für Sportmedizin, sportmedizinischen Untersuchungsstellen, Sportkliniken, Olympiazentren, Sport- und  
      Gesundheitszentren, Sportverbänden usw.,
  • - Bekämpfung von Bewegungsmangel und den entsprechenden Folgeerscheinungen in der Gesellschaft.
  • Sportärztebund Nordrhein e.V.

    Deutsche Sporthochschule Köln
    Am Sportpark Müngersdorf 6
    D - 50933 Köln
    Telefon: 0221 - 49 37 85
    Fax: 0221 - 49 32 07
    Mail: info@sportaerztebund.de