saeb logo tmp
corner left-topcorner right-top
SPORTÄRZTEBUND NORDRHEIN
Mitglied der DGSP seit 1948
corner left-bottomcorner right-bottom

Herzsportgruppen suchen betreuenden Arzt

Herzsportgruppen in 47495 Rheinberg suchen dringend ärztliche Betreuung. 

Weiterlesen

Stellenangebot

Der Lehrstuhl für Sportmedizin an der Bergischen Universität Wuppertal sucht eine Ärztliche Mitarbeiterin/einen Ärztlichen Mitarbeiter.

Weiterlesen

Empfehlung der Kommission Kinder- und Jugendsport der DGSP zur verpflichtenden Einführung einer täglichen Sportstunde in der Schule

Mangelnde körperliche Aktivität ist in allen Altersgruppen einer der wichtigsten Risikofaktoren für eine erhöhte Morbidität und Mortalität (WHO, 2009). Die finanziellen Belastungen des Gesundheitssystems durch die Versorgung von Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ II sowie Übergewicht und Adipositas sind schon heute immens. Die Prävention dieser Erkrankungen muss daher hohe Priorität haben, damit diese Kosten nicht noch weiter ansteigen.

Weiterlesen

Unser aktuelles Mitglieder-Journal

2016 2 MJ

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die zweite Ausgabe in diesem Jahr wurde den Sportverletzungen und Sportschäden gewidmet. Neben der Versorgung akuter Verletzungen am Spielfeldrand wurden spezifische Verletzungsmuster und -lokalisationen, insbesondere die Hamstrings, Menisken und Achillesferse, neurologische Aspekte, aber auch bestimmte Sportarten, z.B. Yoga, aufgegriffen. Wie gewohnt haben wir versucht, einen Bogen zwischen Wissenschaft und Praxis zu spannen und hoffen, dass Sie auch in diesem Mitgliederjournal viele praktische Informationen für Ihren (sport-)ärztlichen Alltag finden.

Eine Druckausgabe kann in der Geschäftsstelle angefordert werden.

Sportärztebund Nordrhein e.V.

Mitglied der DGSP seit 1948

Sportärztebund Nordrhein e.V.

Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6
D - 50933 Köln
Telefon: 0221 - 49 37 85
Fax: 0221 - 49 32 07
Mail: info@sportaerztebund.de